B&N Kfzpfandleihaus

Die Versteigerung am 05. Mai 2018 findet wie immer bei uns im Haus in Langenselbold um 15 Uhr statt!

 

VORANGEBOTE MÜSSEN EINEN TAG VOR VERSTEIGERUNG BIS 18 UHR BEI UNS EINGEGANGEN SEIN, ANSONSTEN KÖNNEN DIESE LEIDER NICHT MEHR BERÜCKSICHTIGT WERDEN. BESICHTIGUNG DER PFANDGÜTER AM VORTAG VON 11 BIS 15 UHR UND AM VERSTEIGERUNGSTAG VON 11 BIS 14 UHR

  

WIR BITTEN SIE KÜNFTIG BEI UNSEREN VERSTEIGERUNGEN ORDNUNGSGEMÄSS ZU PARKEN!PH

 

 

 


 

 

Hinweis an unsere Verpfänder - Auslösungen oder Pfandverlängerungen sind nur noch bis zum Tag vor der jeweiligen Versteigerung bis 15 Uhr möglich

 

 

 


 

 

 

PKWs, LKWs, Wohnwagen, Quads & Zubehör 

  

Pfand Nr. PH17-1062

VW Eos, EZ 05/2009, HU 08/2018, Tachostand 223.100 Km, Kraftstoffart Benzin

Aufrufpreis 6.000.-

 

 

 

 

 


 

Pfand Nr. PH17-0222

Ein Glowacz Tandemanhänger, EZ 2015, HU fällig

Aufrufpreis 1.500.-

 

 


 

Motorräder, Roller, Fahrräder & Zubehör 

 

Pfand Nr. PH17-1093

Ein Mountainbike Cube CompAim

Aufrufpreis 200.-

 


 

Schmuck, Uhren, Münzen, Antikes & Brillen 

 

Pfand Nr. PH17-0922

Eine Gucci Sonnenbrille GG3070 mit Tasche

Aufrufpreis 70.-

 


 

Pfand Nr. PH17-1020

Ein Feuerzeug Dunhill vergoldet in Box

Aufrufpreis 100.-

 


 

Pfand Nr. PH17-1011

Drei Sonnenbrillen (Emporio Armani, Michael Kors, Moschino)

Aufrufpreis 100.-

 


 

Elektro, Foto, Fernseher, HIFI, DVD & MP3

 

Pfand Nr. PH17-0794

Ein LED Monitor Samsung Sync Master T22A550 in OVP

Aufrufpreis 50.- 

 


 

Pfand Nr. PH14-1340

Ein Samsung Home Enertaiment System 5.1 HAT-H4500R ohne FB

Aufrufpreis 60.-

 


 

Pfand Nr. PH17-0671

Eine Steadicam (Schwebestativ) Zolinger XT1700

Aufrufpreis 450.-

 


 

Pfand Nr. PH17-0740

Eine Kamera Canon 1200D mit Stativ, Objektiv und Blitz in der Tasche

Aufrufpreis 300.-

 


 

Pfand Nr. PH17-0876

Ein LCD Fernseher LG 32LS3400

Aufrufpreis 50.-

 


 

Pfand Nr. PH17-1042

Ein Monitor Samsung

Aufrufpreis 30.-

 


 

Pfand Nr. PH17-0477

Ein Panasonic LCD Fernseher TX32LE7FA

Aufrufpreis 30.-

 


 

Pfand Nr. PH15-0896

Eine Kamera Jenoptik JD 3.0z3

Aufrufpreis 1.-

 


 

Musikinstrumente & Zubehör  

 

Pfand Nr. PH17-0054

Ein Neoset und Neokick 165

Aufrufpreis 30.-

 


 

Computer, Laptops, Tablets, Spielekonsolen & Zubehör  

 

Pfand Nr. PH15-0890

Ein Power Cube UPS-PS1202AP

Aufrufpreis 30.-

 


 

Pfand Nr. PH17-0752

Sieben PS4 Spiele

Aufrufpreis 35.-

 


 

Pfand Nr. PH17-0879

Ein Spielekonsole Nintendo Switch mit drei Spielen, eine Spielekonsole Nintendo Classic Mini und zwei Blue-Ray Filme

Aufrufpreis 300.-

 


 

Haushaltsgeräte, Dekoration, Garten, Büro & Hobby  

 

Pfand Nr. PH17-0826

Ein Modell Lkw Tamia Zugmaschine MAN mit Fernbedienung

Aufrufpreis 100.-

 


 

Werkzeuge & Baumaschinen 

 

Pfand Nr. PH17-0974

Ein Bohrhammer Bosch PBH 3000-2 fre im Koffer

Aufrufpreis 70.-

 


 

Pfand Nr. PH17-0530

Eine Industrie Bodenputzmaschine

Aufrufpreis 300.-

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Handys, Festnetz, Telefone, Fax & Zubehör 

 

Pfand Nr. PH17-1080

Ein Handy Wiko Jerry ohne Ladegerät

Aufrufpreis 30.-

 


 

Sportgeräte & Zubehör 

 

Gemischtes

 

Pfand Nr. PH15-0216

Eine Dachbox mit Thule Träger (eine Abdeckung fehlt)

Aufrufpreis 50.-

 


 

Pfand Nr. PH17-0827

Ein Modellboot Antje im Koffer mit Fernbedienung und eine WII U in der OVP

Aufrufpreis 300.-

 


 

Pfand Nr. PH17-0952

Ein Tablet Samsung Tab2 10.1 und ein Navi Aygo

Aufrufpreis 100.-

 


 

 

Versteigerungsbedingungen

Die Beschreibung der Bezeichnung der zur Versteigerung gelangenden Gegenständen werden nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommen, stellen jedoch keine zugesicherten Eigenschaften im Sinne der §458 ff BGB dar. Alle zur Versteigerung gelangenden Gegenstände können vor bzw. während der Versteigerung besichtigt und begutachtet werden. Sie werden in dem Zustand versteigert, in dem sie sich befinden, ohne Gewähr und Haftung für offene und versteckte Mängel sowie Zuschreibung. Insoweit werden die Pfänder verkauft - wie besichtigt und gesehen - unter Ausschluss jedweder Sachmängelhaftung. Spätere Beanstandungen gleich welcher Art müssen daher unberücksichtigt bleiben. Für Katalogbeschreibungen sowie schriftliche oder mündliche Erläuterungen wird nicht gehaftet.

 

Ausgenommen ist ein Ausschluss oder eine Begrenzung der Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Verwenders oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Verwenders beruhen (§ 309 Abs. 7a BGB); sowie ein Ausschluss oder eine Begrenzung der Haftung für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Verwenders oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Verwenders beruhen § 309 Abs. 7b BGB).

 

Der Zuschlag wird erteilt, wenn nach dreimaligem Aufruf ein Übergebot nicht erfolgt. Der Versteigerer kann den Zuschlag verweigern, z.B. bei Nichterreichen des Limitpreises. Erfolgt der Zuschlag unter Vorbehalt so ist der Bieter auf die Dauer von 3 Tagen an seinem Gebot gebunden. Erhält er nicht innerhalb dieser Zeit den vorbehaltslosen Zuschlag so erlischt es. Wird ein Vorbehalt nicht angenommen, kann die Versteigerungsnummer ohne Rückfrage an den Limitbieter abgegeben werden. Bei Auseinandersetzungen oder Zweifel am Zuschlag oder wenn der Meistbietende  sein Gebot nicht gelten lassen will, ist der Versteigerer berechtigt neu auszubieten. Der Versteigerer kann einzelne zur Versteigerung gelangende Gegenstände zusammenfassen, trennen, außerhalb der Reihenfolge ausbieten oder zurücknehmen.

 

Der Zuschlag verpflichtet zur Bezahlung und Abnahme der ersteigerten Gegenstände. Der Kaufpreis ist sofort nach der Auktion in bar an den Versteigerer oder eine von ihm beauftragte Person zu entrichten. Zuzüglich zum Zuschlagspreis wird ein Aufgeld in Höhe von 12 % bis 300,00 € und 6 % ab 300,01 € erhoben. In diesem Aufgeld ist die im Rahmen des Agenturgeschäftes fällige MwSt. enthalten.

 

Wenn der Ersteher trotz Mahnung und nach Setzung einer Frist von 2 Wochen die Abnahme verweigert und/oder die fälligen Beträge nicht bezahlt, ist der Versteigerer nach Wahl berechtigt die Rechte aus dem Zuschlag durchzusetzen oder das Versteigerungsgut erneut zu versteigern bzw. frei zu verkaufen. Evtl. Schadensersatzansprüche bleiben davon unberührt.

 

Das Eigentum an den ersteigerten Gegenständen geht erst nach vollständiger Bezahlung an den Erwerber über bzw. zu seinen Lasten. Dies gilt auch für einen Privatverkauf.

 

Die Abnahme der ersteigerten Gegenstände muss sofort nach vollständiger Bezahlung erfolgen. Eine Haftung für etwaige Beschädigungen oder Verlust der Güter übernimmt der Versteigerer nicht. Jede Verwahrung und der Transport erfolgt auf  Kosten und Risiko des Erwerbers.

 

In den Auktions- und Geschäftsräumen haften die Besucher (Eltern haften für ihre Kinder) insbesondere bei der Besichtigung ungeachtet eines Verschuldens für alle verursachten Schäden.

 

Werden vom Versteigerer Schätzpreise genannt, so sind dies Preise, die aufgrund der Erfahrung und Kenntnis der Marktlage unverbindlich sind. Entsprechend der jeweiligen Nachfrage können jedoch die einzelnen Objekte in der Auktion Preise erzielen, die darüber oder darunter liegen.

 

Die Abgabe eines Gebotes bedeutet die Anerkennung dieser Versteigerungsbedingungen. 

 

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Hanau


 

und hier können Sie sich im Anschluss verwöhnen lassen..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Top